Veranstaltung

Das Projekt PAVILLON KOMPLEX bringt Kunst in Tettnangs öffentlichen Raum. Detlef Fellrath, der Urheber und Kurator des Projekts entwickelte die Idee, großflächige Bilder auf transparenten Folien in Metallrahmen einzuspannen. So schimmert die Umgebung durch das Kunstwerk und tritt in einen Dialog. Als interdisziplinäres Projekt sollen verschiedene Kreativitätsbereiche einbezogen werden. Alle beteiligten Künstlerinnen und Künstler haben einen starken Bezug zu Tettnang, sind hier geboren, aufgewachsen, zur Schule gegangen und/oder leben heute hier. Auch die Motive nehmen auf verschiedene Arten und Weisen Bezug auf Tettnang und das Leben in der Region.

Im Juli 2020 wurden vor der Stadtbücherei bereits zwei Rahmen mit Arbeiten von Detlef Fellrath und Alex Tennigkeit mit den Themengebieten Malerei und Zeichnung eingeweiht. "A night out" von Karin Brosa wird nun den Platz von Alex Tennigkeits "Ouroboros City Tattoo". Im Anschluss wird ein zweiter Standort eingeweiht: auf der Wiese neben dem Kavaliershaus vor dem Neuen Schloss bereichern in Zukunft zwei Kunstwerke das Stadtbild. Eine Gemeinschaftsarbeit von Lydia Günthör und Giulia Topp-Caburet widmet sich Mode, Genuss und den beiden landwirtschaftlichen Exportschlagern Hofpen und Apfel. Für das Thema "Sprache/Text" kreirt die "Worthandwerkerin" Ingrid Koch einen neuen, spezifischen Text.

Die Vernissage beginnt um 11:00 vor der Stadtbücherein, der Erste Beigeordnete Gerd Schwarz wird die Freiluftausstellung eröffnen.


Alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten.